Startseite | Newsletter / Rundmail | Kontakt | Impressum

1932 STOLL-IFFE

Stollhammer-Diek gegen Iffens 1932

Das Jahr 1932 war eines der aktivsten Feldkampfjahre überhaupt, zumindest den Zeitungsberichten nach. Der Hauptgrund ist natürlich der brauchbare Winter, aber auch ein anderer Faktor war entscheidend: genügend "Freizeit". Diese war 1932 allerdings zumeist sehr ungewollt. Ende Februar 1932 kletterte die Zahl der Arbeitslosen auf 6,1 Millionen, dem traurigem Höchststand der Wirtschaftskrise. Für das Klootschießen aber waren hohe Arbeitslosenzahlen kurioserweise immer ein positiver Umstand. Die Leute hatten mehr Zeit, waren unausgelastet und strömten geradezu in die Vereine. So kam es durch die vielen Werfer zu solch Kuriositäten wie diesem Feldkampf hier.

Stollhammer-Diek gegen Iffens
Datum: 06.03.1932 um 10:00 Uhr
Ort: Osterhusen bis an den Kanal (Pumpwerk)
Teilnehmerzahl: 7:7
Ergebnis: 1 Schoet und Kiekut für Stollhammer-Diek

Bericht: Butjadinger Zeitung vom 07.03.1932

Seltensheitswert

Ob diese Dörfer noch einmal gegeneinander geworfen haben?

Quellen:

Vielen Dank der Kreiszeitung Wesermarsch und des Rüstringer Heimatbundes, die diese Recherche durch den Zugang zu Ihren Archiven möglich machten.
Die Kreiszeitung Wesermarsch berichtet seit 1865 (damals noch als Butjenter Zeitung) über Aktuelles aus der Klootschießerwelt.
Der Rüstringer Heimatbund besteht seit 1892 und hat sich der Pflege regionaler Brauchtümer, der Erforschung regionaler Geschichte und der Sicherung dieser verschrieben.
Besucht bitte die Internetauftritte unserer freundlichen Unterstützer:

http://www.kreiszeitung-wesermarsch.de
http://www.ruestringer-heimatbund.de